•         *[Home] *[Fernsehen] *[Bücher] * [Comics] *[Musik] *[Alltag] * [Zeitgeschichte] *[Über mich]

    Sie sind nicht angemeldet.

    1

    Mittwoch, 21. Februar 2024, 15:45

    Sophie

    Das im Jahre 1964 von Vicq und Jidéhem ins Leben gerufene Format war ursprünglich lediglich ein Nebencharakter in "Jidéhem´s Starter", einer Kolumne, die den Automobilen im Comic- Magazin "Spirou" gewidmet war und in der u.a. die Abenteuer eines jungen Mechanikers und seiner jungen Begleiterin Sophie wiedergegeben wurden. Zur Verblüffung der Zeichner und Redakteure von "Spirou" stellte sich jedoch heraus, daß das junge Lesepublikum mehr Interesse an Sophie als an der Rubrik "Starter" zeigte, so daß man daraus die Konsequenzen zog und der jungen Dame eine eigene Serie widmete, die sich als sehr langlebig erweisen sollte. "Sophie" erschien zwischen 1964 und 1994 in "Spirou" und erwies sich gleichzeitig als erstes Comic- Format in diesem Magazin, in dem eine weibliche Protagonistin die Hauptrolle spielte.
    Wie bereits erwähnt, erschien 1964 mit der Geschichte "L´Oeuf de Karamazout" die erste eigenständige Geschichte der jungen Dame in "Spirou", gefolgt von vielen weiteren Abenteuern bis ins Jahr 1994. Parallel dazu wurden zwischen 1968 und 1995 zwanzig Einzelbände in Albenform veröffentlicht. darüber hinaus erschienen zwischen 2013 und 2019 eine Reihe von Sammelbänden im frankobelgischen Raum.
    Bei uns in Deutschland erschien "Sophie" erstmals im Jahre 1970 unter dem Titel "Die lustige Lilli" in den Taschenbüchern "Kauka Comic" und "Fix und Foxi Extra", zwischen 1975 und 1977 auch direkt in den Heften des Kauka- Flaggschiffs "Fix und Foxi". Der Reiner Feest- Verlag veröffentlichte ab 1987 acht Alben unter dem Titel "Ein Abenteuer von Sophie". In jüngster Zeit erschien im Salleck- Verlag die deutschsprachige Gesamtausgabe in fünf Bänden.
    Wer nun steckt hinter der Protagonistin dieser interessanten Reihe ? Sophie Karamazout ist eine hübsche junge Dame, die von ihrem Vater mit den Zutaten "Zucker, Gewürze und alles, was schön ist" kreiert wurde. Sie lebt mit ihrem Vater und einem Butler in einer riesigen Villa in ruhiger Lage außerhalb der Stadt. Sophie trägt ihre langen schwarzen Haare stets zu zwei Pferdeschwänzen zusammengebunden, die von einer Schleife zusammengehalten werden. Wie die meisten Mädchen ihres Alters besitzt sie einen großen Kleiderschrank mit geschmackvollem Inhalt, jedoch hat sie im Gegensatz zu vielen anderen Comic- Figuren ihrer Zeit kein feststehendes Outfit. Als Tochter eines Elektroingenieurs ist sie nicht nur sehr intelligent, sondern kann auch sehr charmant sein. Oft nutzt sie ihren weiblichen Charme, um Männer von ihrem Recht zu überzeugen oder um ihren Willen durchsetzen zu können. Sophie haßt Ungerechtigkeiten und ist darüber hinaus gegenüber Dritten sehr hilfsbereit. Sie verabscheut auch jede Form von Gewalt und ermutigt viele andere, ihre Probleme möglichst gewaltfrei zu lösen. Ihr Vater ist Elektroingenieur und gleichzeitig Erfinder, woraus sich einige Komplikationen ergeben, denn Banditen interessieren sich ebenfalls für seine Innovationen.