•         *[Home] *[Fernsehen] *[Bücher] * [Comics] *[Musik] *[Alltag] * [Zeitgeschichte] *[Über mich]

    Sie sind nicht angemeldet.

    Suchergebnisse

    Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

    Heute, 15:58

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Epoxy

    Obwohl das 70- seitige frankobelgische Werk aus heutiger historischer Sicht als Meilenstein des frühen europäischen Erwachsenencomics gwertet wird, erwies sich "Epoxy" bei seiner Erstveröffentlichung im Jahre 1968 zunächst als ausgesprochener Verkaufsflop. Der Urheber des Formats, Paul Cuvelier, war zu dieser Zeit bereits als Zeichner der Serie "Corentin" für das Comic- Magazin "Tintin" bekannt und hatte im Jahre 1967, inspiriert durch "Barbarella" (siehe hierzu den Blog in diesem Thread), das B...

    Gestern, 15:50

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Henry Mancini 100 Jahre

    Wie kaum ein anderer gilt Henry Mancini als Inbegriff einer amerikanischen Erfolgsstory, entwickelte er sich doch vom Sohn armer italienischer Einwanderer, die kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs in die USA emigriert waren, zu einem ausgesprochenen Erfolgskomponisten im Bereich des "Easy Listening" und insbesondere der Filmmusik. Geboren wurde er am 16. April 1924 in Cleveland, Ohio, und wuchs in West Aliquippa, Pennsylvania auf. Nach der Highschool studierte er Musik, besuchte das Carne...

    Montag, 15. April 2024, 16:21

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Jodelle / Les aventures de Jodelle

    Der frankobelgische Pop- Art Klassiker von 1966 mit erotischem Touch gilt neben "Barbarella" und "Phoebe Zeigeist" als einer der ersten Comics für Erwachsene und wurde von Guy Peellaert (Zeichnungen) und Pierre Bartier (Text) aus der Taufe gehoben und zunächst von dem französischen Verleger Eric Losfeld in seinem satirischen Magazin veröffentlicht. Bei uns in Deutschland erschien die von Ingrid Eichler übersetzte Fassung bereits im Jahre 1967 bei Schünemann. Eine englischsprachige Edition wurde ...

    Freitag, 12. April 2024, 16:29

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    L. Frank / Guy Lefranc

    Die sehr langlebigige Reihe um den Reporter Luc Frank, der kriminelle Machenschaften rund um den Globus aufdeckt und vereitelt, wurde bereits im Jahre 1952 durch den Texter und Zeichner Jacques Martin aus der Taufe gehoben und existiert noch heute. Daß die Karriere dieser Comic- Figur recht wechselhaft verlief und zahlreiche stilistische Änderungen mitmachte, war in in erster Linie darin begründet, daß Jacques Martin die aktivsten Jahre seiner Karriere zwischen 1953 und 1972 an der Seite Hergés ...

    Donnerstag, 11. April 2024, 16:30

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    The American Corner - Sayonara (1957)

    Die kürzlich auf ARTE ausgestrahlte Produktion aus meinem Geburtsjahr 1957 beruht auf dem gleichnamigen Roman von James Michener, der sich in vielen seiner frühen Werke mit der damals nicht ganz unproblematischen Beziehung der Vereinigten Staaten zu anderen Kulturen, insbesondere der ostasiatischen, auseinandersetzte. Sowohl der Roman als auch seine filmische Umsetzung durch Joshua Logan griffen dabei einige schwierige Themen auf, zu denen u.a. Rassismus und ethnische Vorurteile gehören, eingebe...

    Mittwoch, 10. April 2024, 16:08

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Die Minimenschen / Les petits hommes

    Aus der Taufe gehoben wurde diese thematisch sehr interessante Reihe von dem frankobelgischen Zeichner und Texter Pierre Seron, von der im Ursprungsland letztendlich mehr als fünfzig Alben erschienen sind. Die Erstveröffentlichung erfolgte im Jahre 1967 im Comic- Magazin "Spirou". Plot und Stil von Pierre Seron wurden insbesondere in den frühen Geschichten noch deutlich von André Franquin und seinem Klassiker "Spirou und Fantasio" (siehe hierzu den entsprechenden Blog in diesem Forum) beeinflußt...

    Dienstag, 9. April 2024, 15:51

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Pussy / Poussy

    Pierre Culliford, besser bekannt unter seinem Künstlernamen "Peyo", wird der Nachwelt vor allem durch sein Erfolgsformat "Die Schlümpfe" in ewiger Erinnerung bleiben. Bekannt geworden ist er darüber hinaus auch für seine Schöpfungen "Johann und Pfiffikus" sowie "Benni Bärenstark". Siehe die entsprechenden Blogs zu diesen Formaten in dieser Rubrik. Seine eigentliche Laufbahn begann der Belgier britischen Ursprungs jedoch bereits im Jahre 1949 mit den Abenteuern des Katers "Pussy". Dabei handelte ...

    Montag, 8. April 2024, 17:33

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Robin Ausdemwald / Robin Dubois

    Die im Jahre 1968 von Bob de Groot (Text) und Turk (Zeichnungen) aus der Taufe gehobene frankobelgische Serie verstand sich als Parodie auf den sagenumwobenen englischen Volkshelden Robin Hood. Sein Debut feierte das Format am 27, Februar 1969 in der Zeitschrift "Tintin", die amüsanten Geschichten wurden später in 21 Bänden zusammengefaßt und von den Verlagen Dargaud und Le Lombard herausgegeben. Bei uns in Deutschland erschienen die Stories seit 1975 zunächst eher unregelmäßig unter dem eingede...

    Sonntag, 7. April 2024, 16:02

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Pitt Pistol / Jehan Pistolet

    Bereits vor der Kreation ihres Erfolgsformats "Asterix" arbeiteten René Goscinny und Albert Uderzo eng zusammen. Als veröffentlichter Erstling des später zu großer Berühmtheit gelangten Duos erblickte im Jahre 1952 "Jehan Pistolet" zunächst als Beilage der Zeitung "La Libre Belgique" das Licht der Welt. Uderzo war damals noch weit von seinem später bei "Asterix" verwendeten Zeichenstil entfernt und experimentierte stattdessen mit verschiedenen Techniken. Im Falle von "Jehan Pistolet" ließ er sic...

    Samstag, 6. April 2024, 14:27

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Rahan / Rahan, Fils des Ages Farouches

    Nicht zu Unrecht gehört die langlebige Reihe zu den bekanntesten französischen Vorzeit- Serien, die erstmals am 3. März 1969 in dem Comic- Magazin "Pif Gadget" erschien. Die Plots wurden von Roger Lecureux entwickelt, seit 2002 führt sein Sohn Jean- Francois die Serie fort. Die meisten Zeichnungen stammten von André Chéret, einige der Stories wurden auch von Romero, Guy Zam und Garvi illustriert. Neben den Veröffentlichungen in den "Editions de Vaillant" wurden ab 1973 in Frankreich auch zahlrei...

    Freitag, 5. April 2024, 16:48

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Sven Janssen / Marc Franval

    Der im Jahre 1963 aus der Taufe gehobene und bis 1975 weiterentwickelte frankobelgische Weltenbummler und Abenteurer dürfte insbesondere den ehemaligen Lesern des Koralle- Magazins "Zack" ein Begriff sein. Gemeinsam mit Frau und Sohn bereiste der Reporter den Globus und setzte sich dabei insbesondere für die Belange der Dritten Welt ein. Geschickt verknüpften die Autoren damals spannungsgelandene Plots mit einer ökologischen Botschaft und waren damit ihrer Zeit durchaus um einige Jahre voraus. D...

    Donnerstag, 4. April 2024, 16:21

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Die Rasselbande / Die Sechs / La Ribambelle

    Die im Jahre 1958 aus der Taufe gehobene frankobelgische Comicserie sollte nicht mit dem deutschen Jugendmagazin gleichen Namens verwechselt werden, das zwischen 1953 und 1966 im Bauer- Verlag erschien und von vielen Eltern und Lehrern dieser Jahre als "lehrreich" erachtet wurde. Siehe den entsprechenden Blog hierzu in diesem Forum. "La Ribambelle" entstand nach einer Idee von André Franquin. Marcel Denis schrieb 1958 die vierseitige Kurzgeschichte "Opération ciseaux", die von Jo El Azara gezeic...

    Mittwoch, 3. April 2024, 20:50

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Ein Original Grzimek von 1968

    Und hier noch ein "Original Grzimek" von 1968 in voller Länge. Da werden Erinnerungen wach... www.youtube.com/watch?v=HhucZNmQmys

    Mittwoch, 3. April 2024, 16:00

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Ringo / Ray Ringo / Hondo

    Der von William Vance im Jahre 1965 aus der Taufe gehobene frankobelgische Western- Comic im realistischen Stil blühte zu einer Zeit auf, als in den USA dieses Genre bereits in seine Spätphase eintrat. Zwar gilt Jijés "Jerry Spring" (siehe den entsprechenden Blog hierzu in diesem Forum) allgemein als Vorreiter des westeuropäischen Western- Comics, auch gab es bereits eine Reihe von Parodien im Stil von "Lucky Luke", doch erst im Jahre 1963 startete mit "Leutnant Blueberry" die frankobelgische Va...

    Dienstag, 2. April 2024, 15:29

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Robin Hood / Robin des Bois

    Die Geschichten des legendären mittelalterlichen Freiheitshelden sind vielen Sammlern von Lehning- Comics nicht unbekannt, erschien die Reihe doch zwischen September 1964 und Januar 1965 über zehn Hefte als eigenständiges Kleinband- Format mit sehr attraktiven Titelbildern und im Anschluß als Bestandteil von "Ivanhoe" (ab Heft 77). Kolportiert wird, daß Walter Lehning "Robin Hood" neben anderen Serien damals aus Frankreich im Tausch gegen Wäscher- Formate erworben haben soll. Wenn dem so war, wo...

    Montag, 1. April 2024, 16:32

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Meteor / Météor

    Die zwischen 1953 und 1967 erschienene frankobelgische Science Fiction- Comicserie dürfte insbesondere vielen Lehning- Spezialsammlern keine Unbekannte sein. Denn bei uns in Deutschland veröffentlichte der rührige Verleger unter dem Imprint "Titan" bereits zwischen Januar 1958 und August 1959 22 Hefte dieses Formats, die auch heute noch mit Ausnahme der Schlußnummer für relativ kleines Geld am Markt erhältlich sind. Aus der Taufe gehoben wurde "Météor" von Robert und Raoul Giordan (Zeichnungen) ...

    Sonntag, 31. März 2024, 18:55

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Comic und Fernsehserie

    Mir war beim Verfassen eines Blogs über die gleichnamige Comic- Reihe völlig entgangen, daß die entsprechende TV- Serie hier bereits einmal besprochen wurde. Daher sei sie noch einmal aus der Versenkung geholt.

    Sonntag, 31. März 2024, 15:49

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Roland, Ritter Ungestüm / Roland, der Ritter / Chevalier Ardent

    Der im Jahre 1966 im realistischen Stil von Francois Craenhals aus der Taufe gehobene Frankobelgier ist eine klassische Ritterserie ohne Wenn und Aber, die uns von den Abenteuern des jungen Knappen und späteren Ritters Roland erzählt, der sich am Hofe des legendären König Arthus beweisen muß und dessen aufbrausende Art ihn oft in arge Schwierigkeiten bringt. Ein durchgehendes Thema des Plots ist darüber hinaus die Liebe des Ritters zur Königstochter Gwendoline. Die Reihe erschien zwischen 1966 u...

    Freitag, 29. März 2024, 16:09

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Sammy & Jack / Sammy

    Die frankobelgische Funny- Serie um zwei amerikanische Leibwächter im Chicago zur Zeit der Weltwirtschaftskrise wurde im Jahre 1970 von Raoul Cauvin (Szenario) und Arthur Berckmanns (Zeichnungen) aus der Taufe gehoben und erschien zunächst mit kürzeren Geschichten im Comic Magazin "Spirou" des Dupuis- Verlags. Schon bald folgten jedoch auch Geschichten in Albenlänge. Berckmanns hatte vorher bereits an den Serien "Strapontin" (dt. "Kasimir") und "Rataplan" (dt. "Timmi Tambour") gearbeitet und war...

    Donnerstag, 28. März 2024, 16:15

    Forenbeitrag von: »fareast_de«

    Schwarzer Wolf / Loup noir

    Da "Teddy Ted" damals in der eigenständigen deutschen Heftreihe "Schwarzer Wolf" mitveröffentlicht wurde, komme ich nicht umhin, auch ein paar Worte über diese ursprünglich französische Serie zu verlieren. "Loup Noir" wurde zwischen 1969 und 1980 durch den Verlag Editions de Vaillant mit über 160 Abenteuergeschichten im Comic- Magazin "Pif Gadget" veröffentlicht. Aus der Taufe gehoben wurde das Format von Jean Ollivier (Text) und Roger Chevalier (Zeichnungen). Seit 2005 wurde "Loup Noir" in Fran...